logo

Neue Schiris braucht der Verband

hat nicht geklappt

Vom 1.-2. September trafen sich neun Schachspieler aus dem Bezirk zu einem Schiedsrichterlehrgang im Hainstädter Schachclub, um sich zum Regionalen- oder Verbandsschiedsrichter weiter zu bilden. Am 1. Tag brachte der Nationale Schiedsrichter Stefan Jäger den Teilnehmern die Tücken des Turnierregelwerks näher. Wann muss ein Schiedsrichter eingreifen, was ist bei Turnierpartien mit oder ohne Inkrement zu beachten, wie Reklamiert man korrekt und wie setzt man das alles in die Praxis um. Am 2. Tag konnten noch offene Fragen geklärt werden, bevor die Teilnehmer ihre Prüfung absolvierten. Aus den Reihen des 1. HSC nahm Rebekka Bodensohn an dem Lehrgang teil und bestand ihre Prüfung zur Verbandsschiedsrichterin. Wir gratulieren Rebekka zu diesem Erfolg und wünschen ihr auch weiterhin gutes Gelingen.